Um Ihren Besuch auf unserer Webseite so komfortabel wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Rufen Sie uns an!

+49 (34342) 51320

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Sa 9:00 - 13:00 Uhr

Außerhalb der Geschäftszeiten gerne nach Terminvereinbarung.

Nehmen Sie Kontakt auf

info@moebel-bluethner.de
Adresse

Möbel Blüthner
Bahnhofstr. 22
04575 Neukieritzsch
Öffnungszeiten

Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr

Sa 9:00 - 13:00 Uhr

Außerhalb der Geschäftszeiten gerne nach Terminvereinbarung.


Möbel Blüthner – seit über 80 Jahren erfolgreich

Der Name "Möbel Blüthner" ist in Neukieritzsch und Umgebung bestens bekannt, feierte doch das Unternehmen vor ein paar Jahren bereits sein 80-jähriges Firmenjubiläum.

Alles begann damit, dass Ludwig und Martha Eberle 1925 eine Möbeltischlerei gründeten. Tischlermeister Ludwig Eberle fertigte Fenster, Türen und Möbel. Auch Särge verließen die Neukieritzscher Werkstatt. Seine Frau Martha kümmerte sich um die Buchhaltung und die Kundenberatung. Als Ludwig Eberle 1959 starb, führte die Ehefrau das Unternehmen mit einem Gehilfen weiter. Nun wurde weniger produziert, dafür konzentrierte sich die Firma mehr auf den Handel mit Möbeln.

Um 1970 übernahm Tochter Margarethe, die 1941 Erich Martin heiratete, die Geschäfte und führte es als Kommissionshandel der staatlichen Handelsorganisation (HO) weiter. Die Tischlerei wurde eingestellt. Tochter Ingeborg, die 1941 geboren wurde, löste ihre Mutter 1985 mit der Geschäftsleitung ab und führte 1990 das Möbelgeschäft wieder als reines Privatunternehmen weiter. Doch der Platz reichte nun bei weitem nicht mehr aus. Es wurden neue Ausstellungsflächen und Lagermöglichkeiten benötigt. So erfolgte die Errichtung eines weiteren Gebäudes auf dem elterlichen Grundstück und aus der ehemaligen Tischlerei wurde eine attraktive Küchenausstellung.

Seit 1. April 2002 hält Falk Blüthner (geb. 1969) die Fäden in der Hand. Bei der Leitung des Möbelgeschäftes steht Ihm seine Ehefrau Anke (geb. 1968) unterstützend zur Seite. Nach drei Jahren aktiver Geschäftstätigkeit entstand weiterer Platzbedarf, und die Pläne für einen großen Umbau wurden erstellt. Nach dreimonatiger Bauzeit öffnete im November 2006 das komplett umgestaltet und erweiterte Geschäft! Fotografien: Michael Sobania